Vier EVG Skydiving Ventilatoren für Wind Tunnel in Tscheljabinsk

In Tscheljabinsk wurde der Grundstein für die künftige multifunktionale „RCC-Arena“ gelegt.

Das Projekt wurde von Igor Altuschkin, dem Vorstandsvorsitzenden der Russian Copper Company RCC, und Alexej Teksler, dem Gouverneur der Region, vorgestellt. Nach Angaben des Pressedienstes der RCC soll in zwei Jahren an der Stelle der Grundsteinlegung ein vierstöckiges multifunktionales Sportzentrum mit einer Fläche von 35.000 Quadratmetern errichtet werden. Es ist geplant, dass es jeden Monat von 100.000 Menschen besucht wird. Das Budget des Projekts, das vollständig von RCC finanziert wird, wird auf 5 Milliarden Rubel (ca. 60 Mio EUR) geschätzt.

Das Projekt sieht den Bau von drei Hallen für Mannschaftssportarten und sechs Locations für Kampfsportarten vor. In der kleinen Arena sollen Kampfsportturniere ausgetragen werden. Darüber hinaus werden auf dem Gelände ein Fitnessbereich, ein medizinisches Zentrum und ein Gastronomiebereich entstehen.

Ein besonderes Objekt der RCC-Arena wird ein professioneller Indoor Skydiving Windtunnel sein, der Tunnel Tech TT48 ProFly mit einem Durchmesser von 4,8 Metern. Er ist mit nicht weniger als vier EVG Skydiving-Ventilatoren mit einem Durchmesser von 3,5 Metern ausgestattet, die von Elektromotoren mit einer Leistung von je 450 kW angetrieben werden. Die von EVG entwickelten Kohlefaserflügel sorgen hierbei für perfekte Strömungsbedingungen für First-Timer und Pro-Flyer. Der TT48 ProFly wird auch Austragungsort internationaler Indoor-Skydiving-Meisterschaften sein.

Die Hauptarena ist für die Austragung internationaler Wettkämpfe mit 5.000 Zuschauern sowie für Konzerte mit 7.000 Zuschauern ausgelegt.

Fotos: © Russian Copper Company

Illustration: © TTE GmbH