Forschung und Entwicklung bei EVG

Bereits im Namen "EVG" steht die Entwicklung an erster Stelle. Seit über 40 Jahren ist das oberste Ziel, energieeffiziente Ventilatoren jeglicher Baugröße für unterschiedlichste Anwendungsfälle zu entwickeln. Sonderlösungen sind eine Herausforderung für uns, der wir uns gerne und täglich stellen.

Dank eines breit aufgestellten Teams von Mitarbeitern mit jahrzehntelanger Erfahrung bis hin zu Studenten, können bewährte Vorgehensweisen bei neuen Entwicklungs- und Forschungsprojekten mit den heutigen Simulationsmöglichkeiten verknüpft werden.

Nahezu jede Abteilung bekommt durch Neu- und Weiterentwicklungen wichtige Impulse, um auch in Zukunft technologisch und kaufmännisch optimale Produkte anbieten zu können.

Auslegung und Optimierung der System- und Anlagenbelüftung

  • Tunnelventilatoren
  • Trocknungsanlagen
  • Für Hochtemperaturbereiche bis 950°C
  • Für Säurehaltige Fördermedien
  • Mit abgestimmtem Zubehörprogramm

Simulation und Berechnung der Strömungsmechanik

  • Computational Fluid Dynamics (CFD)

    Zur Bestimmung von Druckverlusten und zur Veranschaulichung von komplexen Strömungsmodellen führen wir CFD-Simulationen durch. So können unter anderem unsere Laufräder, Gehäuse, Düsen, Rückbeschaufelungen, Saugtaschen und weitere Bauteile und Baugruppen optimiert und der Wirkungsgrad erhöht werden.

  • Finite Elemente Methode (FEM)

    Durch FEM-Simulationen bestimmen und optimieren wir die maximale Traglast von statischen Bauteilen, wie unter anderem von Böcken, Gehäusen oder Saugtaschen. Des Weiteren können auch die Grenzdrehzahlen von unseren Laufrädern bestimmt und die Festigkeit optimiert werden.

  • Modalanalyse

    Das dynamische Verhalten von Bauteilen oder Baugruppen wird bei uns mit Hilfe von Modalanalysen charakterisiert. Über die ermittelte Eigenfrequenz können schwingungskritische Bauteile sowie Sicherheitsreserven bestimmt werden.


Konstruktion und Komponentenoptimierung

Während der Konstruktion von Ventilatoren legen wir Wert auf die Optimierung jeder einzelnen Komponente und gewährleisten so dauerhaft die Produktionssicherheit.

  • M2M – Remote Monitoring
    Überwachung von
    • Temperatur
    • Vibrationen / Schwingungen
    • Lager / Motoren
    • Drehzahl bzw. Anlagenstatus (an / aus)
    • Standort
    Funktion
    • Bequemes Monitoring per Webzugriff
    • Alarmierung bei Überschreitung von Messwerten
    • Keine Berührung zur IT des Kunden
  • Explosionsgeschütze Ventilatoren - Gerätegruppe II
    Sicherheit ist gegeben bei:
    • normalen Betriebsbedingungen → Zone 2 / 22
    • vorhersehbaren Störungen → Zone 1 / 21
    • seltenen Störungen → Zone 0

    Explosionsgeschützte Ventilatoren werden nach der Richtlinie 94/9/EG zukünftig 2014/34/EU ausgeführt und bescheinigt.

  • Ausklappbares Laufrad (Swing-Out)
    • Bei geringem Platzangebot
    • Wenn keine Hilfsmittel zum Ausbau zur Verfügung stehen
    • Bei hohen Reinigungsintervallen
  • Prüfstände

    Unser Prüfstand ist nach der Richtlinie DIN EN ISO 5801 ehemals DIN 24163-2 ausgeführt.


Werkstoffe und Beschichtungen

  • Werkstoff Einsatz
    • Normalstahl / Edelstahl
    • Nichteisen-Schwermetalle (Nickel-Legierungen)
    • Nichteisen-Leichtmetalle (z.B. Aluminium, Titan)
    • Kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen (CFK)
    • Feinkornbaustähle
    • Vergütungsstähle
    • austenitische Werkstoffe
    • Duplexstähle
    Zusammenarbeit mit Prüfinstituten
    • Vohtec Labor GmbH (Rissprüfung, Werkstoffprüfung)
    • Schweißtechnische Lehr und Versuchsanstalt SLV Fellbach
    • TÜV-Süd / Dekra
  • Sonderlackierung

    Antikorrosions- und Antihaftbeschichtungen, z.B. E-CTFE (Halar) bis 150 °C und PFA Proco Ruby-Red bis 260 °C. 

    Weitere Beschichtungen nach Kundenwunsch.

  • Verschleißschutz (Antiabrasionsbeschichtungen)

    Verschleißplatten bis 15 mm (Auftrag einer Chromcarbidlegierung mit bis 65 HRC)

    Flammspritztechnik ca. 0,5 mm (z.B. Wolframcarbid mit einer Härte > 800 HV)

  • Beschichtung von separaten Blechen
    • Möglich mit verschiedenen Arten von Beschichtungen (Verschleißplatten oder Flammspritztechnik)
    • Erneuerbar durch Austausch der Bleche
    • Möglichkeit zum Nachrüsten existierender Laufräder

Sonderventilatoren

  • Titan-Radialventilator

    Durch die hervorragende Korrosionsbeständigkeit von Titan, sind diese Ventilatoren sehr gut für den Einsatz mit Salzsäure geeignet. Beispiel: Typ RVH5 RU 500 K - In einer Salzsäurerückgewinnungsanlage

    Leistungsbereiche:
    • Medium: u.A. HCl
    • Volumenstrom: > 50.000 m3/h
    • Druckdifferenz: > 200 mbar
    • Umfangsgeschw.: > 250 m/s
    • Antriebsleistung: > 400 kW
    • Laufrad: 3.7035/3.7235 Titan Gr.2/7
    • Gehäuse: gummiert
       
    • Auskleidung mit Verschleißspirale aus Titan
    • Wellenabdichtung Kohlelabyrinth mit Sperrgasanschluss aus Titan
    • Wassereindüsung an das Laufrad
    • Schwingungsüberwachung
    • Temperaturüberwachung
  • Die neue ECO Line

    Durch intensive Standardisierung und Reduzierung der Bauformen haben wir einen kostenoptimierten und leistungsfähigen Ventilator entwickelt. Die Standardisierung ermöglicht die Lagerung der Baugruppenkomponenten, wodurch eine kürzere Lieferzeit erzielt werden kann.

    • Antrieb
    • Direktantrieb mit Fußmotor
    • Anschluss
    • unmittelbar an der Rohrleitung
    • frei ansaugend über Einströmdüse
    • Gehäuse
    • strömungstechnisch optimiert
    • Laufrad motorseitig ausbaubar
    • In drei Winkelstellungen verfügbar
    • Laufrad
    • hoher Wirkungsgrad
    • geräuscharm

     

  • Einbauventilator Sonderausführung für 950°C

    Die Verwendung von thermisch hoch belastbarer Werkstoffe und einer dafür ausgelegten Sonderkonstruktion, ermöglich den Einsatz unserer Einbauventilatoren bis zu 950°C.

    Beispiel: Typ ERVH2/RU 630 R

    Leistungsbereiche:
    • LR Durchmesser: 864 mm
    • Betriebsvolumenstrom: 25000 Bm³/h
    • Eintrittstemperatur: 950 °C
    • Stat. Druckerhöhung: 300 Pa
    • Drehzahl: 1.700 1/min
    • Motor: 30 kW 
  • Axial - Heißgasanwendungen 900°-950°C

    Beispiel: Einbauaxialventilator Typ EAVN45-54-1400-R

    Leistungsbereiche:
    • LR Durchmesser: 1.270 mm
    • Betriebsvolumenstrom: 120.000 Bm³/h
    • Eintrittstemperatur: 950 °C
    • Stat. Druckerhöhung: 150 Pa
    • Drehzahl: 970 1/min
    • Motor: 11 kW
  • Fahrtwindgebläse

    Unsere Ventilatoren werden auch zur Simulation von Fahrtwind, in der Automobilindustrie, eingesetzt.

    Ausführungen:
    • Radialventilator zweiseitig saugend wenn hohe Geschwindigkeit benötigt wird
    • Axialventilatoren Standardausführung
    • Portabel oder feststehend
    • Höhenverstellbar
    • Einbaulage abhängig vom vorhandenen Platz

    Beispiel: Typ AVHN 2500 K als Lkw-Fahrtwindsimulationsgebläse

    Leistungsbereiche:
    • Medium: Luft
    • Volumenstrom: > 550.000 m3/h
    • Druckdifferenz: > 25 mbar
    • Drehzahl: > 800 1/min
    • Antriebsleistung: 560 kW
    • Hohlprofilschaufeln im Stillstand verstellbar
    • Zwischenlagerung mit Kupplung
    • Schwingungsüberwachung
    • Motor mit Frequenzregelung
  • Axialventilator mit im Betrieb verstellbaren Schaufeln für Tunneleinsätze

    Entwickelt von unseren technisch hochversierten Ingenieuren bietet unser Axialventilator, mit im Betrieb verstellbaren Schaufeln, die optimale Lösung für Zu- und Abluft in Tunnels.

    Technische Daten:
    • LR Durchmesser: 1.600 mm
    • Volumenstrom: 180.000 m³/h
    • Stat. Druckerhöhung: 2.800 Pa
    • Drehzahl: 1.500 1/min
    • Motor: 220 kW
    • Max. Temperatur: 400°C (2 h)
    • DIN EN 12101-3 F400-120
    • Im Betrieb elektro-mechanisch verstellbar
    • vollständig reversibel

Wir helfen Ihnen gerne weiter:

+49 7042 8750-0
Fax: +49 7042 8750-27
info@evg-group.com

» Kontaktformular